mVISE AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für 2016

  • Gesamtleistung steigt in 2016 um über 50% gegenüber Vorjahr auf ca. 9 Mio. EUR
  • Erstmals positives EBITDA in Höhe von ca. 1 Mio. EUR
  • Q4 / 2016 stärkstes Quartal der Unternehmensgeschichte
  • Neue Niederlassungen in Hamburg und Berlin ab 2017

mVISE gelangt mit stärkstem Quartal seit Firmengründung zu positivem EBITDA

Die mVISE AG, Düsseldorfer Pionier für mobile Digitalisierung, gibt vorläufige und bisher ungeprüfte Konzernzahlen für 2016 bekannt: Nachdem das Geschäftsjahr 2016 mit dem stärksten Quartal der Unternehmensgeschichte beendet wurde, konnten für das Gesamtjahr etwa 9 Mio. EUR Gesamtleistung erzielt werden. Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag bei ca. 1 Mio. EUR und war erstmals seit Börsennotierung positiv.

Damit erfüllte die Geschäftsentwicklung im Jahr 2016 nach vorläufigen Zahlen die veröffentlichte Jahresplanung.

Wachstumskurs für 2017 bestätigt

Nach diesem Rückblick bekräftigt die Gesellschaft die Wachstums- und Ergebnisziele für 2017. So strebt die mVISE auch in 2017 wieder ein über 50%iges organisches Wachstum der Gesamtleistung auf über 14. Mio. EUR an. Für das EBITDA wird eine Marge von 15% – 20% erwartet. Diese Planzahlen sollen durch einen Zuwachs im Lizenzgeschäfte sowohl mit den Produkten zur Vertriebsunterstützung (SaleSphere) als auch mit den Lösungen zur Personaleinsatzplanung (Intelligent Complete Control) erreicht werden. Außerdem wird ab 2017 der Vorstand Manfred Götz das gesamte Segment Professional Services verantworten, in welchem das Consulting Geschäft und der Bereich Business Solutions gebündelt werden.

Neue Niederlassungen in Hamburg und Berlin

Im Rahmen dieser Wachstumsstrategie startete die mVISE AG in 2017 mit neuen Consulting-Standorten in Hamburg und Berlin. Zum Jahreswechsel 2017 konnte man mit Andreas Behrens eine erfahrene Führungskraft für den Produktvertrieb und Aufbau der neuen Niederlassungen gewinnen. Andreas Behrens war in den letzten fünfzehn Jahren unter anderem in Führungspositionen bei den Unternehmen Seven Principles AG und codecentric AG tätig. Hier verantwortete er unter anderem den erfolgreichen Aufbau von Consulting-Niederlassungen in Hamburg, Berlin und München.

Neben diesem organischen Wachstum strebt die mVISE AG nach der erfolgreichen Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an der Just Intelligence GmbH in Hamburg auch in 2017 ein weiteres anorganisches Wachstum an, um die bisher erreichte Marktposition deutlicher auszubauen.

Categories

Ansprechpartner

Manfred Götz

Manfred Götz

Vorstand Professional Services & Finance

Vor seiner Tätigkeit bei mVISE war Manfred Götz über 5 Jahre bei IT-Beratungsfirmen tätig. Er verantwortete als Business Area Manager bei der SEVEN PRINCIPLES AG den Bereich „Infrastructure & Security“ und bei der Pronovit AG den Bereich „Telecommunication“. Zuvor war er als IT-Leiter für die Legion Telekommunikation tätig und hat insgesamt 12 Jahre als Projektmanager bei Vodafone und der Deutschen Bank gearbeitet.