Vorstand und Aufsichtsrat werden den Aktionären auf einer außerordentlichen Hauptversammlung u.a. die Namensänderung der Gesellschaft in mVISE AG vorschlagen.

Die conVISUAL AG wird die Aktionäre für den 29. Januar 2015 zu einer außerordentlichen Hauptversammlung nach Oberhausen einladen. Die Tagesordnung beinhaltet unter anderem den Vorschlag, den Namen der Gesellschaft in mVISE AG zu ändern. Damit soll ein weiterer Schritt in der Umsetzung der Strategie 2015+ gemacht werden, um die neue Positionierung mit den Bereichen Mobility, Virtualization und Security auch im Unternehmensnamen zu verdeutlichen. Damit verbunden ist auch die Sitzverlegung der Gesellschaft nach Düsseldorf zum 01. Januar 2016 geplant.

Daneben sollen weitere Beschlüsse zum genehmigten und bedingten Kapital sowie der Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien gefasst werden.

Die Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung am 29. Januar 2015 wird am 18. Dezember 2014 veröffentlicht.

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt. Die neuen Aktien der conVISUAL AG und die entsprechenden Bezugsrechte sind und werden insbesondere weder nach den Vorschriften des U.S. Securities Act of 1933 noch bei den Wertpapieraufsichtsbehörden von Einzelstaaten der Vereinigten Staaten von Amerika registriert. Sie dürfen demzufolge innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika weder angeboten noch verkauft noch direkt oder indirekt dorthin geliefert werden.

Categories