Die mVISE AG, Düsseldorf, Partner für digitale Transformation und Integration, hat zusammen mit ihrem Tochterunternehmen elastic.io am 31.12.2018 einen weiteren Vertrag mit dem internationalen Software-Konzern Magic Software Enterprises Ltd. abgeschlossen. Der Vertrag vertieft die bereits am 07. September 2017 geschlossenen Vereinbarung wesentlich.

Magic Software Enterprises, ein globaler Anbieter von End-to-End-Lösungen für Integration und Anwendungsentwicklung, hat Präsenzen in mehr als 50 Ländern mit dem Hauptsitz in Or Yehuda, Israel und 14 regionalen Büros in den USA, Japan, Indien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Großbritannien, Ungarn, Südafrika und Israel. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr bei einem Umsatz von 258 Mio. USD einen Jahresüberschuss von 15 Mio. USD erzielt. Das Unternehmen ist in der USA an der NASDAQ notiert. (Kürzel: MGIC)

Vereinbarung eines Research- & Development-Budgets

Magic Software Enterprises stellt elastic.io ein umfangreiches Budget von über 2,5 Mio. Euro bis 2022 zur Verfügung, um die kundenspezifische Weiterentwicklung der Software Magic XPC voranzutreiben.

Für die Koordination der Produkt-Roadmap wird ein Produktmanager durch Magic Software Enterprises ernannt, durch den eine einvernehmliche Entwicklung der Software gewährleistet ist. Durch diese Maßnahme versprechen sich beide Seiten eine deutliche Ausweitung der Umsatzerlöse durch ein Produkt, das noch besser den Kunden von Magic Software Enterprises gerecht wird.

Regelungen zum gemeinsamen Eigentum

Die beiden Gesellschaften teilen sich während der Vertragslaufzeit das geistige Eigentum an der gemeinsamen Software Magic XPC, die auf der iPaaS-Integrationsplattform von elastic.io-basiert.

Für die Kernsoftware elastic.io wird die Weiterentwicklung des Produkts durch ein Gremium bestehend aus Magic Software und verschiedenen elastic.io-Kunden vorangetrieben. Daneben sind individuelle Entwicklungen für Magic XPC geplant, deren geistiges Eigentum ebenso geteilt wird. Letztendlich verbessern alle Weiterentwicklungen das Produkt elastic.io und bauen das Anwendungsspektrum weiter aus.

Ausblick elastic.io 2018 /2019

All diese Bemühungen schlagen sich bereits im Jahr 2018 in den Zahlen nieder. In 2018 kann nach derzeitigem Kenntnisstand der Umsatz der Produkttochter bereits im zweiten Jahr in Folge verdoppelt werden. In diesem Jahr wird die Tochtergesellschaft damit einen noch größeren Beitrag zum mVISE-Ergebnis liefern. Für die Jahre 2019 und 2020 gehen wir weiter von einer jährlichen Verdoppelung der Umsätze aus.  Dies zeigt das hohe Potential der Strategie von elastic.io, den stark wachsenden Markt für iPaaS-Lösungen nicht nur mit dem eigenen Namen, sondern auch durch die Vermarktung von White-Label-Lösungen zu durchdringen.

Über die mVISE AG:

Die mVISE AG beschleunigt die digitale Transformation und Integration mit IT Consulting Services, Produkten und kundenspezifischer Software. Dabei liegen die Kernkompetenzen in den Bereichen Mobile- und Cloud Computing, IT-Infrastrukturen und Security sowie Integration und Auswertung von komplexen Daten.

mVISE realisiert Digitalisierungsprojekte gemeinsam mit den Kunden – von der Konzeptphase über die Entwicklung und Implementierung bis hin zu Managed Services. Cloud-Produkte wie die iPaaS-Plattform elastic.io beschleunigen Integrationsaufgaben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mvise.de.

 

Über elastic.io:

Die elastic.io GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung von Cloud-basierten Integrationslösungen. Dabei vereinfacht die iPaaS-Plattform elastic.io Integrationsprojekte sowohl für den Mittelstand und Großunternehmen als auch für Systemintegratoren und Software-Hersteller. Zahlreiche vorgefertigte Konnektoren ermöglichen es, dass IT-Teams verschiedene Cloud-, Mobile- und IoT-Produkte in die existierende IT-Architektur schneller, kostengünstiger und effizienter integrieren können. Gegründet 2013 in Bonn, ist das Unternehmen seit 2017 eine Tochter der mVISE AG.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.elastic.io.

Categories

 

Ansprechpartner

 

Manfred Götz

Manfred Götz

Vorstand Professional Services & Finance

Vor seiner Tätigkeit bei mVISE war Manfred Götz über 5 Jahre bei IT-Beratungsfirmen tätig. Er verantwortete als Business Area Manager bei der SEVEN PRINCIPLES AG den Bereich „Infrastructure & Security“ und bei der Pronovit AG den Bereich „Telecommunication“. Zuvor war er als IT-Leiter für die Legion Telekommunikation tätig und hat insgesamt 12 Jahre als Projektmanager bei Vodafone und der Deutschen Bank gearbeitet.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.