An dieser Stelle haben Sie eine klare Vorstellung über das WAS – welche Features und Funktionen sollte Ihre mobile digitale Lösung haben. Unsere nächsten Gedanken sollten sich an das WIE und WER richten. Unsere Erfahrung mit Methoden der Softwareentwicklung, entweder einzeln oder in Abstimmung mit der Firmware- und Hardware-Entwicklung, ermöglicht es uns Ihnen in Anbetracht der Anforderungen des Projekts und Ihrer Organisation, bei der Auswahl der besten Methoden und Prozesse zu helfen. Projekte werden von Menschen durchgeführt, die innerhalb von Strukturen und Prozessen arbeiten und kommunizieren. Wir helfen Ihnen auch dabei, die Rollen der Menschen innerhalb des Projekts richtig zu definieren.

In vielen Projekten ist es sehr leicht, den Überblick über das WARUM & WER zu verlieren. Wenn wir Ihnen nicht bereits bei der Erstellung von Nutzer-Personas geholfen haben, können wir dies gerne für Sie umsetzen. Dies ist stets eine spaßige Aktivität und ist der Kern von User-Centered Design (siehe auch Design Thinking und LEAN-Design), da es einen nachhaltigen Eindruck davon vermittelt, wer genau die Nutzer sind, zusammen mit ihren spezifischen Bedürfnissen und Motivationen.

Als Unternehmen werden Sie auch verstehen wollen, was Ihre digitale Lösung leisten. Wir können Ihnen auch dabei behilflich sein, eine Reihe fokussierter KPIs zu entwickeln, welche Ihnen nicht nur die Auswirkungen der fertigen digitalen Lösung zu verstehen ermöglichen, sondern auch Funktionen für die Entwicklung zu priorisieren.
Zusammenfassnd:

  • Diskussion und Auswahl von Entwicklungsmethoden
  • Diskussion und Abstimmung der Projektrollen
  • Überprüfung von Nutzer-Personas
  • KPI-Entwicklung

Ergebnis:

  • Anforderungsdokument

Schulungsdetails

  • Vor Ort oder On-Site bei mVISE
  • Workshop Inhalte sind an dem Kunden angepasst
  • Sprache: Englisch oder Deutsch
  • Hands-On & interaktiv
  • Teilnehmerzahl auf 12 begrenzt
  • Preis: nach Anfrage

Ansprechpartner

Kevin J Mobbs Ph.D.

Kevin J Mobbs Ph.D.

Unit Manager Solutions

Kevin Mobbs hat einen Hintergrund in molekularer Mikrobiologie Forschung und technologischer Produktentwicklung. Nach einer kurzen akademischen Forschungslaufbahn arbeitete er zunächst in der Produktentwicklung des erfolgreichen UK Startup Genera Technologies. Es folgten sieben Jahre als Product Manager bei QIAGEN und Lonza in der Biotech-Geräte-Industrie, über 5 Jahre erfolgreiche Innovationsberatung für Crowdsourcing-SaaS-Pioniere InnoCentive Inc. sowie für den weltweit größten Rückversicherer Munich RE. Kevin Mobbs ist ein Verfechter von Design-Thinking-Methoden und ermöglicht es, “dumme Fragen” zu stellen und zu beantworten. “Wenn etwas nicht mit Freude gemacht werden kann, ist es vielleicht nicht wert, es zu tun!”

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.