Die mVISE AG, Düsseldorf, Partner für Mobile Digitalisierung, hat heute ihren Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht und bestätigt darin die am 9.Mai 2017 auf der 8.DFVA Frühjahrskonferenz bekannt gegebenen vorläufigen Zahlen. Um ein komplettes Bild der Leistung von mVISE zu geben, wurde für das Jahr 2016 erstmals ein freiwilliger Konzernbericht erstellt.
So konnte mVISE im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr die Gesamtleistung von 5,86 Mio. EUR auf 8,97 Mio. EUR steigern. Das Ergebnis vor Abschreibungen, Steuer und Zinsen (EBITDA) konnte in 2016 von –0,38 Mio. EUR auf 1,17 Mio. EUR gesteigert werden. Besonders in diesem Berichtsjahr hervorzuheben ist der operative Cashflow mit 1,14 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahr mit -0,88 Mio. EUR, der die operative Stärke der mVISE AG widerspiegelt.
Neben einer detaillierten Erläuterung der positiven Auftrags- und Ertragsentwicklung enthält der Geschäftsbericht unter anderem Informationen über aktuelle Kundenprojekte und die Teilnahme an einem Förderprojekt für automatisiertes Fahren sowie einen Ausblick für das Jahr 2017, in dem eine EBITDA Marge von 15-20% geplant ist.

Der vollständige Geschäftsbericht 2016 steht nachfolgend zum Download bereit.

Categories

Ansprechpartner

Manfred Götz

Manfred Götz

Vorstand Professional Services & Finance

Vor seiner Tätigkeit bei mVISE war Manfred Götz über 5 Jahre bei IT-Beratungsfirmen tätig. Er verantwortete als Business Area Manager bei der SEVEN PRINCIPLES AG den Bereich „Infrastructure & Security“ und bei der Pronovit AG den Bereich „Telecommunication“. Zuvor war er als IT-Leiter für die Legion Telekommunikation tätig und hat insgesamt 12 Jahre als Projektmanager bei Vodafone und der Deutschen Bank gearbeitet.